Ökodorf Türkei: Lebensgemeinschaft Hermes Projekt
Hermes Projekt Lebensgemeinschaft in der Türkei Hermes Projekt: English Version Projet Hermes: Français Hermes Project: Russian Version Istrien - Kroatien Progetto Hermes- Fondazione di una Comunita` Eco-Villaggio Türkei Montenegro Hermes Projekt Spanish
Ökodorf Türkei Hermes Project        

 

Hermes Project Ecovillage Turkey

UPDATE 2014 - NEU -
BITTE LESEN

 

 

Hier werden wir immer alles Aktuelle bezüglich der Entstehung unserer Homepage veröffentlichen. Kurz: Jede kleine und große Bewegung innerhalb unseres Projektes kannst Du hier mitverfolgen. Möchtest Du bei uns mitwirken, Dich einbringen, schau einfach mal unter to do`s nach.

Chronik unserer Internetpräsenz

25. November 2005
Ökodorf Nachrichten: Neues aus unserer Lebensgemeinschaft Wir haben 3 Neu Vorstellungen: Luigi, Olga und Klaus Peter, siehe Forum.
Ökodorf Nachrichten: Neues aus unserer Lebensgemeinschaft Die TU Darmstadt signalisierte uns, dass sie ggf. die Planung unseres Projektes entwerfen. Zwei ähnliche Projekte wurden von ihr bereits umgesetzt.
Ökodorf Nachrichten: Neues aus unserer Lebensgemeinschaft Die "Türkei Rundschau" hat in der aktuellen Ausgabe einen ganzseitigen Artikel über unser Projekt veröffentlicht.
Ökodorf Nachrichten: Neues aus unserer Lebensgemeinschaft Der Rest im Laufe des Tages...

22. November 2005
Ökodorf Nachrichten: Neues aus unserer Lebensgemeinschaft Achim hat uns eine Satzungsvorlage zur Verfügung gestellt. Schaut mal rein [Satzung]
Wir werden ständig gefragt, was unsere Aufnahmekriterien seien. Fakt ist: wir haben keine! Doch da es scheinbar schwer ist, sich eine Gemeinschaft ohne starre Regeln vorzustellen, hat Achim eine Art Thesenkatalog erarbeitet. Schaut es Euch mal an und gebt uns im Forum Feedback [Thesen]

19. November 2005
Ökodorf Nachrichten: Neues aus unserer Lebensgemeinschaft Nun haben wir mit Marias Hilfe auch die Startseite auf Italienisch online gestellt.

17. November 2005
Ökodorf Nachrichten: Neues aus unserer Lebensgemeinschaft Die russische Startseite ist dank Natalie seit gestern online. Bianka ist trotz des Umzugsstesses wohlauf und Ihr neues Leben als Immobilienmaklerin an der türkischen Reviera scheint ihr gut zu bekommen: Termine, Termine, Termine... ein weiterer Beweis, dass es in der Türkei an beruflichen Möglichkeiten nicht mangelt. Weitere News im Forum

14. November 2005
Ökodorf Nachrichten: Neues aus unserer Lebensgemeinschaft Übers Wochenende gab es wieder viele interessante Anfragen. Die InteressenInnen sind begeistert, merken jedoch meist an, dass es am nötigen Kapital mangelt.
Wir müssen auf der Startseite deutlicher hervorheben, dass Geld/Kapital nicht unbedingt erforderlich ist, um bei uns mitzuwirken.

13. November 2005
Ökodorf Nachrichten: Neues aus unserer Lebensgemeinschaft Dank Pavao haben wir die kroatische Startseite online gestellt. Im Bereich Selbständigkeit Türkei findet Ihr ab heute detailierte Infos über die türkische GmbH und türkische Aktiengesellschaft

12. November 2005
Ökodorf Nachrichten: Neues aus unserer Lebensgemeinschaft Wir haben die Rubriken "Rentenbezug in der Türkei" und "Selbständigkeit Türkei" komplett überarbeitet (15 neue Seiten online). Es gab viele neue Anfragen... weiter im Forum

11. November 2005
Ökodorf Nachrichten: Neues aus unserer Lebensgemeinschaft Anna hat die neuen To do's zusammengestellt. Werft mal einen Blick ins Forum
Weiter haben wir den momentanen Stand der Dinge zusammengefaßt (ist auch für Besucher gedacht)
Pavao hat die Übersetzung der kroatisch/serbischen Version fertiggestellt, sie kommt in den nächsten Tagen ins Netz.
Maria, unsere Übersetzerin fürs Italienische, hat uns ein Kurzprofil geschickt. Wir haben sie im Forum vorgestellt.

10. November 2005
Ökodorf Nachrichten: Neues aus unserer Lebensgemeinschaft Wir hinken unserem Plan stark hinterher, dennoch tut sich was:
Anna arbeitet an unseren Rubriken: Existenzgründung, Rente und Sozialversicherung. Wird bis Ende der Woche soweit sein.
Maria, freiberufliche Übersetzerin für die Polizeidirektion und Amtsgericht in Rheinfelden hat sich der italienischen Version angenommen.
Arslan hat uns fast 300 Bilder zur Verfügung gestellt, er wird auch an der türkischen Version ein wenig basteln. Das Appartment aus Antalya, welches Ihr auf der HP vorgefunden habt stammt von ihm.
Bianka zieht heute nach Alanya
Achim macht uns gerade eine Werbebroschüre.
Anton geht hauptsächlich und überwiegend mit dem Hund spazieren...

07. Novemer 2005
Ökodorf Nachrichten: Neues aus unserer Lebensgemeinschaft New Kid in Town: Steve möchte bei uns mitmachen. Er bringt Frische und Know-How in unser Konzept. Möge er eine Bereicherung für unser Projekt sein.
Ökodorf Nachrichten: Neues aus unserer Lebensgemeinschaft Wir haben einen kritischen Beitrag von Andrea K. Riemer online gestellt: Konsequenzen eines möglichen EU-Beitritts
der Türkei

Ökodorf Nachrichten: Neues aus unserer Lebensgemeinschaft Es haben sich weitere ÜbersetzerInnen gemeldet, doch unterm Strich hat sich derweil nichts getan.
Ökodorf Nachrichten: Neues aus unserer Lebensgemeinschaft Achim hat vorgeschlagen ein Content Management System für das Editieren der Seiten einzusetzen (damit jeder von uns Inhalte bearbeiten kann); wir prüfen gerade die technische Umsetzbarkeit (leider verfügen wir nicht über einen eigenen Server)
Ökodorf Nachrichten: Neues aus unserer Lebensgemeinschaft Besucherzahlen sind rückläufig, da es momentan an Werbung/Berichterstattungen mangelt.
Ökodorf Nachrichten: Neues aus unserer Lebensgemeinschaft Uns fehlen weiterhin viele Experten: Von den Energiefragen über Wasser/Abwasser bis hin zu kreativen Mitstreitern, die ihre Existenz vor Ort aufbauen möchten.
Ökodorf Nachrichten: Neues aus unserer Lebensgemeinschaft Uns fehlen nach wie vor die dringend notwendigen Zeichnungen, wie unser Dorf einmal ausschauen könnte.

06. November 2005
Ökodorf Nachrichten: Neues aus unserer Lebensgemeinschaft Wir haben den Fortschrittsbericht 2005 von Heidi Wedel online gestellt: "Frauen in der Türkei".

05. November 2005
Ökodorf Nachrichten: Neues aus unserer Lebensgemeinschaft Die Rubrik "Gesundheitswesen in der Türkei" wurde komplett überarbeitet (mit freundlicher Unterstützung der Schweizerischen Flüchtlingshilfe). Es fehlt noch die Linksammlung "Gesundheitswesen". Hat jemand Lust und Zeit diese zusammenzustellen (Kliniken und Privatkliniken in den Großstädten (vorrangig Antalya)
Wir würden uns in diesem Zusammenhang ebenso über Erfahrungsberichte freuen.

Ökodorf Nachrichten: Neues aus unserer Lebensgemeinschaft Maria aus Rheinfelden hilft uns bei der Übersetzung ins Italienische. Demnächst mehr...

03. November 2005
Ökodorf Nachrichten: Neues aus unserer Lebensgemeinschaft Lena hat sich zu uns gesellt. Sie möchte Teile des Hermes Projektes auf Russisch übersetzen.

03. November 2005
Ökodorf Nachrichten: Neues aus unserer Lebensgemeinschaft Viele neue Seiten sind online gestellt: Der komplette Bereich Türkei Info ist neu überarbeitet. Wir suchen Leute, die zu den einzelnen Städten und Regionen etwas zu berichten haben. Anekdoten, Kurioses, Hintergründe und Oberflächliches...

02. Novenber 2005
Ökodorf Nachrichten: Neues aus unserer Lebensgemeinschaft Universitätsverzeichnis der Türkei ist online und Bildung in der Türkei ist überarbeitet. Neu: Forum Energie

01. November 2005
Ökodorf Nachrichten: Neues aus unserer Lebensgemeinschaft Neue Seiten: Grunderwerb in der Türkei und Einreisebestimmungen Türkei. Neu: die englische Version von Hermes Projekt "Vision" geht heute im Laufe des Tages online. Übersetzung von Franziska.

Ökodorf Nachrichten: Neues aus unserer Lebensgemeinschaft Werner und Bianca aus Montreal arbeiten gerade an den französischen Texten der Startseite, sowie der "Vision".

Ökodorf Nachrichten: Neues aus unserer Lebensgemeinschaft Wir haben das O.K. der Landeszentrale für politische Bildung in Baden-Württemberg das Spezial-Heft "Europa und die Türkei" in unserem Wirtschaftsteil zu veröffentlichen.

31. Oktober 2005
Ökodorf Nachrichten: Neues aus unserer Lebensgemeinschaft Natürliche Ressourcen I & II sowie Daten & Fakten zu Natürliche Ressourcen sind online.

zurück

 

 

News

Neues aus der Türkei und der Region Antalya 25. November 2005
Ca.13.000 Ausländer haben in und um Antalya / Lykien Eigentum erworben:

Deutsch
Russland
Holland
England
Österreich
Ukraine
Dänemark
Aserbaidschan
Belgien
Schweiz
7900
4300
2100
1900
1200
1100
700
600
500
500

Es eilt - die "Russen" zahlen "jeden" Preis! Alles wird entsprechend teurer. Und zwar logarithmisch nach oben.

Achim

Neues aus der Türkei und der Region Antalya 16. November 2005
Termin: Moderner Lehmbau 2005
Fachtagung und Messe
vom 18. bis 20. November 2005
Berlin
Zur Förderung der internationalen Zusammenarbeit und des Wissentransfers über modernes Bauen mit Lehm veranstaltet die Umbra GmbH vom 18. bis 20. November 2005 die internationale Fachtagung Moderner Lehmbau 2005. Ziel der Veranstaltung ist die Förderung der Lehmbaukultur sowie die Idee miteinander und voneinander im internationalen Kontext zu lernen... weiter

 

Lebensgemeinschaft in der Türkei sucht Mitbewohner15.11.2005
Neues aus der Türkei und der Region Antalya Die Struktur der weltweiten Energieversorgung wird sich in den kommenden Jahrzehnten grundlegend ändern. Dabei werden erneuerbare Energien zunehmend an Bedeutung gewinnen. Zu dieser Einschätzung kommen die Volkswirte der Dresdner Bank in ihrer am 10.11.2005 veröffentlichten Studie "Energie für die Welt von morgen - Trends, Szenarien und Zukunftsmärkte". Ursache für den Umbruch in der Energiewirtschaft wird nach Ansicht der Experten ein deutlicher Preisanstieg für die knapper werdenden fossilen Brennstoffe sein. Hinzu kämen Klimaschäden, die dem Einsatz von Öl und Kohle zur Energiegewinnung schon heute Grenzen setzten. Die Energieprobleme werden den Bank-Volkswirten zufolge nur durch den Ausbau umweltfreundlicher Energieträger sowie die effizientere Erzeugung und Nutzung von Energie zu lösen sein. (aus: solarserver)

Neues aus der Türkei und der Region Antalya Post aus Brüssel
Die Eurpäische Kommission hat uns geschrieben, was die Fördermöglichkeiten in der Türkei betrifft. Wie haben die E-Mail online gestellt unter [Türkei Förderung]

14. November 2005
Neues aus der Türkei und der Region Antalya Bild des Tages

Lasst Blumen sprechen:
Türkischer Rosenkavalier

12. November 2005
Neues aus der Türkei und der Region Antalya Die deutschsprachige Zeitung aus Alanya "Prima Leben" möchte über uns berichterstatten. Anna gab das O.K.. Wir werden Euch auf dem laufenden halten.

11. November 2005
Neues aus der Türkei und der Region Antalya Das auswärtige Amt hat sich nochmal gemeldet. Es soll noch einen Monat dauern mit den neuen Gesetzesbestimmungen [Immobilienerwerb Türkei]

10. November 2005
Neues aus der Türkei und der Region Antalya Herr Berger vom auswärtigen Amt schickte uns eine Mail mit folgendem Inhalt: " Sehr geehrte [...] ein neues Gesetz bzgl. Grunderwerb durch Ausländer ist in der Türkei in Vorbereitung. Daher werden zur Zeit für Ausländer keine Einträge in das Grundbuch vorgenommen. MfG

Zu den Immobilien.
Vor wenigen Wochen hat das türkische Verfassungsgericht den Verkauf von Immobilien an Ausländer (nach der seinerzeitigen Gesetzeslage) für verfassungswidrig erklärt.
Das Gesetzt über dein Immobilienverkauf an Ausländer wurde damit entkräftet.

In etwa 3 Monaten soll ein neues Gesetz verabschiedet werden. In dieser Zeit ist der Erwerb erst einmal grundsätzlich nicht möglich.

Vermutungen zufolge, soll es nach dem neuen Gesetz natürlichen Personen möglich sein Land bis zu 10.000qm zu erwerben.
Juristischen Personen hingegen bis 50.000qm.
In Einzelfällen sollen Sonderkomissionen vorgesehen sein, die einen Erwerb von max. dem 3fachen ermöglichen sollen.

Ist allerdings noch Gerüchteküche aber weit verbreitet. Wie auch immer. Das neue Gesetz wird es ja zeigen. Und wenn ohnehin jeder einen Tapueintrag erhalten soll, wird es sicher keine Probleme geben.

Arslan

09. November 2005
Neues aus der Türkei und der Region Antalya Im Winter zieht es viele Deutsche in den Süden. Doch statt nur dem ersten Frost zu entfliehen, verbringen immer mehr Urlauber gleich etliche Wochen in wärmeren Gefilden, meist am Mittelmeer. Weiter

06. November 2005
Neues aus der Türkei und der Region Antalya München (rpo). In der Nähe des türkischen Seebades Antalya hat sich ein schweres Busunglück ereignet. Dabei starb ein 56-Jähriger aus Mittelfranken, eine Frau aus Baden-Württemberg erlag im Krankenhaus ihren Verletzungen. Am Donnerstagabend geriet der Reisebus auf einer vereisten Bergstraße ins Schlingern und stürzte einen Abhang hinunter.27 Personen wurden verletzt, elf davon schwer.

Neues aus der Türkei und der Region Antalya Die 33 Urlauber, die mehrheitlich aus dem Großraum München stammten, waren am Sonntag in Antalya zu einer einwöchigen Rundreise durch die türkische Mittelmeerregion aufgebrochen. Zu der Tour waren sie von der "Süddeutschen Zeitung" eingeladen worden, die sich zu ihrem 60-jährigen Jubiläum bei langjährigen Abonnenten bedanken wollte. Die Reisegruppe bestand nur aus Erwachsenen, Kinder waren nicht an Bord.

Quelle: rp-online.de

05. November 2005
Neues aus der Türkei und der Region Antalya Untersuchung zu Mädchenheiraten
im Osten der Türkei:
36,9 % der Mädchen im Alter von 15 Jahren sind bereits verheiratet. Dabei sind 24,3 % mit einem Cousin 1. Grades verheiratet und 15,4 % mit einem Cousin 2. Grades. Stark verbreitet ist diese Unsitte der Cousin-Verheiratung in Urfa mit 51 % , gefolgt von Mardin mit 46% . Anmerkung: Die Verheiratung mit Verwandten war bis vor einigen Jahren völlig normal, sollte doch das Vermögen in der Familie verbleiben. Durch die Verheiratung mit den nächsten Angehörigen wurden viele behinderte Kinder geboren. Viele dieser Kinder leben in Heimen.

Neues aus der Türkei und der Region Antalya Hohe Armut in Diyarbakir:
im letzten Jahr beanspruchten 250.000 Personen Nahrungsmittelhilfe. Die Arbeitslosigkeit liegt bei über 50 %. 48% leben unter der Armutsgrenze, 22 % in akuter Not, was wohl bedeutet, das diese Menschen nichts mehr haben. Von 380.000 Bettlern sind 130.000 Frauen. Es liegt wohl am System, denn Frauen werden nicht eingestellt und erhalten keinen Arbeitsvertrag.

Neues aus der Türkei und der Region Antalya 22 Jahre und 6 Monate Haft
für das Beschmieren von Atatürk - Büsten

Istanbul- ein Türke,der auf Schulhöfen aufgestellte Atatürk-Büsten mit Oelfarbe beschmiert und übergossen hat, ist zu einer Haftstrafe von 22,6 Jahren verurteilt worden. Er zeigte Reue,aber das Gericht schenkte ihm keinen Glauben. Er hatte 5 mal "zugeschlagen" Für jede einzelne Tat stehen per Gesetz Haftstrafen von 1-5 Jahren. Es besteht ein eigenes Gesetz, das " Verbrechen gegen Atatürk" zum Gegenstand hat.

Bianka

04. November 2005
Neues aus der Türkei und der Region Antalya Seker Bayraminiz kutlu olsun! Das Bayram Fest hat begonnen. So erlebte Ralph das Bayram Fest

Neues aus der Türkei und der Region Antalya Neues zur Reform des Arbeits-und Sozialnetzes in der Türkei : Erhöhung der Beitragstage von 7000 auf 9000 Arbeitstage ( Emekli olmak için prim ödeme gün sayisi 7 binden 9 bine çikacak), das Rentenalter soll bis 2037 schrittweise angehoben werden (Emeklilik yasi 2037'den itibaren kademeli olarak artacak) ...weiter

03. November 2005
Neues aus der Türkei und der Region Antalya Die Verhandlungen über den EU-Beitritt der Türkei haben am 3. Oktober 2005 begonnen. Die folgende Übersicht erfasst Kernelemente und Phasen dieses Prozesses, der wohl mindestens zehn Jahre dauern wird. Weiter...

02. November 2005
Neues aus der Türkei und der Region Antalya Für manche wird es interessant zu lesen sein, dass an den türkischen Schulen und Hochschulen absolutes Kopftuchverbot herrscht. Dies betrifft sowohl die Schüler/Studenten als auch die Lehrkräfte. Verstöße gegen dieses Verbot werden im Bedarfsfall auch mit Polizeigewalt durchgesetzt, ...weiter

31. Oktober 2005
Neues aus der Türkei und der Region Antalya International: Erstes Solarboot fährt in türkischem Naturschutzgebiet. Jungfernfahrt für das erste Solarboot in Dalyan an der türkischen Mittelmeerküste: Am 30. Juni konnte Bootsbesitzer Özay Akdogan von Kardak Tourism erstmals mit seinem auf Solarantrieb umgerüsteten Ausflugsboot in das Naturidyll des Daylan-Flusses schippern. Beim Umbau des 12 Meter langen und vormals dieselbetriebenen Touristenbootes hat ihm der erfahrene Solarboot-Ingenieur Wolfram Appel geholfen. Beide hoffen auf Nachahmer. Weiter zum Artikel "Erstes Solarboot fährt in türkischem Naturschutzgebiet"

 

 

 
 

 

Impressum | Kontakt

mobile.de - Ihr Fahrzeugmarkt im Internet

Nach oben